Tumblelog by Soup.io
Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.

May 24 2015

Play fullscreen
7 HOLES in the Space Station - Smarter Every Day 135

May 23 2015

splitbrain

May 20 2015

splitbrain
9584 8f9e
You know, right?
Reposted frombesideyou besideyou viaohmylife ohmylife

May 19 2015

7601 f35c
Reposted frommyry myry vialinse linse
splitbrain
5102 cd9d
Reposted fromFavCartoons FavCartoons viahahat hahat
2242 2210 750
Reposted frommythicwildcard mythicwildcard viahahat hahat

May 11 2015

2307 5f6f

giraffepoliceforce:

vnicent:

otteroftheworld:

My parents live in this town and the city legally can’t tear the tree down to build or anything because the tree has its own legal rights and they can’t do anything about it.

how does. how does this happen. how DID this happen

I love this story because this guy in the early 1800’s had so many great childhood memories of this tree and wanted to make sure it was protected no matter what. So he deeded the ownership of the tree to itself and everyone just went with it.

Then in 1942 this intense windstorm came and knocked the tree over. And people were bummed. But someone had saved an acorn from the original tree, so they planted that and now Son of the Tree That Owns Itself is over 50 feet tall.

And since this new tree is technically the offspring of the original tree it’s considered to have legally inherited the plot of land it’s inhabiting.

Two generations of trees owning land is amazing and if you don’t think this is the coolest thing get right out of my face.

splitbrain
5275 de50
Reposted fromsfm sfm viamondkroete mondkroete
splitbrain
Reposted fromteijakool teijakool viacoernel coernel
splitbrain
Reposted fromedwes edwes viagruetze gruetze
4346 2014
Reposted fromkumamai kumamai viacarse carse
splitbrain

1945 befreiten 1,5 Millionen Afrikaner Europa


Am 8. Mai 1945 endete der Zweite Weltkrieg. Nur sehr wenige wissen, dass Millionen Soldaten aus Afrika im Zweiten Weltkrieg kämpften, um Europa vom deutschen und italienischen Faschismus zu befreien. Das werden Sie weder in Schulbücher lesen noch bei den diversen Feierlichkeiten mitbekommen.

Die Geschichte der Befreiung Europas wird nur einseitig erzählt: USA, Russland, Großbritannien und Frankreich beendeten mit dem Sieg über Adolf Hitler und Benito Mussolini den Zweiten Weltkrieg. Was ist aber mit den Millionen afrikanischer Soldaten, die für Europa kämpften?

Etwa 1,5 Millionen Afrikaner - manche sagen, es waren mehr -  aus sämtlichen Teilen des Kontinents zogen für ihre Kolonialherren in den Zweiten Weltkrieg, die meisten auf Seiten der Alliierten. Viele wurden zwangsrekrutiert, von den Weißen diskriminiert, als Kanonenfutter eingesetzt und nach Kriegsende rasch vergessen. Schätzungsweise 20 bis 25 Prozent sind gefallen.

Das ist unter anderem das Ergebnis einer zehnjährigen Recherche (1996 bis 2005) deutscher Journalisten in 30 Ländern. Erst erschienen 2005 unter dem Titel "Unsere Opfer zählen nicht - Die Dritte Welt im Zweiten Weltkrieg", ist das Buch nun bei der deutschen Bundeszentrale für Politische Bildung zu bestellen. 2010 veröffentlichte David Killingray, Historiker an der University of London, "Fighting for Britain: African Soldiers in the Second World War". Nicht nur Forschungen aus Europa, sondern auch immer direkte Erlebnisse von Soldaten illustrieren ihre Erfahrungen als Befreiungskämpfer und Kriegsgefangene. So veröffentlichte Joseph Issoufou Conombo aus dem heutigen Burkina Faso, ein ehemaliger Arzt und Soldat in der französischen Armee, seine Erfahrungen in Deutschland. Edouard Kouka Ouedraogo schrieb über seine deutsche Gefangenschaft, dass "Schwarze für die Deutschen nichts Besseres als Affen waren. Wenn wir nach schwerer Arbeit erschöpft und hungrig ins Lager zurückkehrten, mussten wir für die Deutschen tanzen." Nach dem Krieg erhielt Ouedraogo eine geringfügige Rente, viele Kameraden bekamen gar nichts. Issa Ongoiba, Kriegsveteran aus Mali, stellte dazu fest: "Im Krieg machten die Kugeln des Feindes keinen Unterschied zwischen Schwarzen und Weißen. Alle starben denselben Tod. Nur zählt das alles heute nicht mehr."

- wienerzeitung.at

Reposted fromSirenensang Sirenensang vialordminx lordminx

May 10 2015

splitbrain
splitbrain
Reposted fromvolldost volldost viaNocephya Nocephya
splitbrain
8077 d9b2
Reposted fromHaujobb Haujobb viabootlegs bootlegs
splitbrain
Plakat und Remmidemmi.

via Barbara

May 09 2015

splitbrain
0089 7596
Reposted fromfungi fungi

May 04 2015

splitbrain
Reposted fromcarfreitag carfreitag viagranini granini
0762 d27f
Reposted fromsummonerjolan summonerjolan viamatuss matuss

May 03 2015

5505 16ff 750

karasratworld:

Remi tried to run underneath the flowers and they got stuck on her head. She was not amused. 

Reposted fromcisgenderfrog cisgenderfrog viaFreXxX FreXxX
Older posts are this way If this message doesn't go away, click anywhere on the page to continue loading posts.
Could not load more posts
Maybe Soup is currently being updated? I'll try again automatically in a few seconds...
Just a second, loading more posts...
You've reached the end.